Vechta
bild
Im April und Mai 2017 durfte ich als "Artist in Residence" für sechs Wochen in Vechta, dem freundlichen Städtchen im Oldenburger Münsterland, verweilen.

Erlebnisse in der Stadt und Uni habe ich Tag für Tag skizziert, die Bilder teils später weiter ausgearbeitet, und mich zudem auf Neuland begeben - denn in Vechta scheint so etwas in der Luft zu liegen: Worte und Schreiben. Bisher sind alle Stipendiaten Schriftsteller gewesen, aber auch ich nahm die Einladung gerne an, in einem Blog zu den Bildern zusätzlich Gedanken in Texten zu veröffentlichen.

Nun ist ein Buch im Lit-Verlag erschienen, herausgegeben von Prof. Dr. Wilfried Kürschner. Auf 170 farbigen Seiten geht es in Wort und vor allem Bild großformatig und in vielen Ausschnitten um den Alltag, wie ich beim Zeichnen vorgehe, was die Linie für mich bedeutet, und wie ich die Stadt und Uni Vechta erlebt habe.

Kurze Auszüge und die ersten Skizzen finden Sie noch in dem Blog: air-vechta.de.
Sind Sie neugierig auf das Buch?
Sie können es im Handel und Internet erwerben.

Vielen herzlichen Dank an Herrn Prof. Dr. Wilfried Kürschner, der das Buch auf den Weg gebracht hat, und an die Sponsoren!

Titel: Universität+Stadt Vechta. Nulla dies sine linea.
Menschen unterwegs: Bilder und Texte von Lydia Lander
Sonderband 6 der Vechtaer Universitätsschriften, LIT VERLAG Dr. W. Hopf Berlin 2018

Redaktion: Wilfried Kürschner
Grafische Gestaltung: Corinna Auferkamp und Svenja Bokop, Bitter & Co. Werbeagentur GmbH
Gedruckt mit Unterstützung der Universitätsgesellschaft Vechta e.V.

ISBN 978-3-643-14169-9 (Hardcover-Ausgabe)
ISBN 978-3-643-34169-3 (PDF)

Preis: 29,90 Euro

© 2015 Impressum